Exkursionen 2016

Ziel der Exkursionen ist es, den Teilnehmenden ein besseres Verständnis für natürliche Zusammenhänge in unserer unmittelbaren Nähe und der Umwelt zu geben. Sie sollen ihren Rucksack nicht nur theoretisch sondern ebenso mit praktischen Beispielen und Problemen im Feld füllen können.

Ein Schwerpunkt einer solchen Exkursionen liegt auf der Ökologie und Biologie von Amphibien und Reptilien, sowie Massnahmen zur Förderung und zum Schutz. Die Tiere werden den Teilnehmenden an den Exkursionsstandorten näher gebracht und vorgestellt. Ebenso werden viele andere interessante Tierarten vorgestellt, nach dem Motto: Was kreucht denn hier?

Invasive Pflanzen und Tiere sind eine der grössten Bedrohungen für die Biodiversität weltweit. Auch Kinder und Jugendliche sollen dafür sensibilisiert werden. Im Feld lernen Sie die Pflanzen kennen und bestimmen. Sie sind mit den Problemen und mit konkreten Massnahmen zur Bekämpfung vertraut.

Reptilien in der Region Lombach, Interlaken

Samstag, 9. Juli UND 10. September 2016

Am Thunersee werden wir Schlingnatter, Aspisviper und Ringelnatter in ihrem Lebensraum kennenlernen und beobachten. Lebensräume mit zahlreichen Strukturelementen wie Lesestein- oder Holzhaufen sind für sie ebenso wichtig wie ein gestufter Waldrand.

Zeit: 09.15 - ca. 11.00 Uhr, Treffpunkt bei der Brücke (Lombach) beim Camping Alpenblick (Neuhaus, Unterseen). Karte.
Ausrüstung: gutes Schuhwerk, Getränk, Fotoapparat
Verschiebedatum: keines
Kosten: 15 CHF pro Person
Leitung: Jan Zünd
Anmeldung: bis am Donnerstag, 7. Juli 2016 resp. Donnerstag, 8. September 2016 via Mail an jan.zuend@natuerlichnatur.ch