Willkommen

Wir freuen uns auf den Frühling - kommen Sie mit ins Feld, ans Wasser und in den Wald.

Dafür sind wir für Sie da:

Sie wollen einen Bach renaturieren, den Waldrand auslichten oder mit Ihrer Schulklasse einen Morgen an der frischen Luft verbringen. Sie wollen Raum schaffen, Arten fördern, einen (Arbeits-)Einsatz mit Ihrer Firma leisten, etwas lernen, arbeiten, planen oder in Angriff nehmen? Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse.

Wir helfen Ihnen mit Rat und Tat bei Fragen rund um Renaturierungsprojekte, Lebensraumaufwertungen, bei Exkursionen, in der Umweltbildung und bei Firmenanlässen in der Natur, alles massgeschneidert. 

Jetzt ist Amphibiensaison! Wir bieten Exkursionen für private Gruppen, Schulen und Firmen an - es hat noch freie Abende! Melden Sie sich...

Das waren unsere erfolgreichen Exkursionen 2016


 

 

Liebe Freiwillige

Herzliche Einladung zu den Einsätzen in den Pro Natura Schutzgebieten der Region Thun im Jahr 2017

 

Schintere, Franzosenweg, Thun

Samstag, 3. Juni / Samstag, 9. September

 

Gwattmoos, Moosweg, Thun

Samstag, 27. Mai > Zaun erstellen für Weidegang für Wasserbüffel und Schottische Hochlandrinder, ab Pfingstwoche.

Donnerstag 3. August (ab 13 Uhr)

Samstagseinsätze dauern von 9 Uhr bis rund 13.00/14.00 Uhr. Details werden rund 3 Wochen vor dem Einsatz bekannt gegeben.

Mitnehmen: gute Schuhe, allenfalls Stiefel, Sonnenschutz, Handschuhe, Wechselkleider

Znüni: vielfältig, fein und für alle etwas....! Für warme und kalte Getränke ist gesorgt. 

Anmeldungen: bis jeweils zwei Tage vor dem Einsatz an Mailadresse (unter Kontakt) oder 079 622 50 79.

Weitere Infos folgen mit der Einladung für alle Interessierten. Bei Fragen bitte melden.

 

Heckenpflanzung auf Landwirtschaftsbetrieb, März 2017

Am Freitag, 24. März 2017 haben wir auf dem Landwirtschaftsbetrieb von Familie Wiedmer in Höfen bei Amsoldingen rund 200 Sträucher auf einer Länge von 100 Metern und einer Breite von 3 bis 5 Metern gepflanzt, ausschliesslich in Bio Qualität.  

Im Herbst 2017 wird auf der ganzen Heckenlänge beidseits ein rund 3 Meter breiter Krautsaum neu angelegt und eingesät. Die Fläche wird bei der Beweidung ausgezäunt. Den Unterhalt der Hecke sowie die Bewirtschaftung des Extensivgrünlands übernimmt Eugen Vonwiller, Demeter Landwirt aus Burgistein.  

Die Pflanzung wurde aus dem Ökofonds der Energie Thun AG, der Abteilung Naturförderung Kt. Bern und Pro Natura Bern finanziert. Die Kosten beliefen sich auf rund Fr. 4‘000.-. Geplant und organisiert wurde das Projekt von Verena Wagner zusammen mit dem Grundeigentümer Jörg Wiedmer. 

Alpensegler  - "Willkommen in der Stadtkirche Thun!"

Der Lockruf für die Alpensegler in höchster Höhe auf der Stadtkirche ist ab sofort bis nächsten Frühling deaktiviert. Bereits haben wir diesen Sommer ein Pärchen dieser Flugkünstler beobachten und in die neue Umgebung einfliegen sehen. Wir freuen uns sehr darüber. Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unser Ziel ist es, den Alpensegler als Brutvogel an der Stadtkirche und damit für Thun zu gewinnen.

Rufton Alpensegler

Eindrücke