Willkommen

Wir sind gerne für Sie da - mit Rat und Tat!

Sie wollen einen Bach renaturieren, den Waldrand auslichten, eine Trockenmauer bauen oder mit Ihrer Firma einen Tag an der frischen Luft verbringen. Sie wollen (Lebens)Raum schaffen, Arten fördern, einen (Arbeits-)Einsatz leisten und dabei viel lernen? Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse, denn wir helfen bei Planung, Organisation und Umsetzung im Feld.


Verena Wagner > Auszug aus aktuellen Tätigkeiten 2022 

> Rund 50-60% ehrenamtliches Präsidium Pro Natura Bern - zudem:

> Lokale Artenförderung und Lebensraumaufwertungen in Wald und Feld

> Schutzgebietsbetreuung und Aufwertungen

> Einsätze mit Freiwilligen >  inner- und ausserhalb der Schutzgebiete

> Natur in der Gemeinde, Natur im Siedlungsraum - Beratungen auf Anfrage

> Exkursionen > massgeschneidert für private Gruppen oder Firmen

--------------------------------------------------------------------------------

 

Aktuell: Rückbau und Wiederaufbau einer Trockenmauer bei Gut Ralligen, Merligen am Thunersee

Baustart war am 14. März, Dauer der Arbeiten bis Ende April 2022 

Die Trockenmauer befindet sich auf dem unteren Pilgerweg zwischen Gut Ralligen und dem Stampbach. Wir bauen auf einer Länge von rund 25m und einer Höhe von max. 3m. Ein eindrückliches Bauwerk, das alle Wanderfreudigen und Neugierigen gerne ab Anfang Mai besichtigen können. Momentan wird der Wanderweg umgeleitet. Danke fürs Verständnis. 

Arbeitseinsätze in unseren Schutzgebieten Schintere und Gwattmoos/Gwattmösli, Thun

Achtung! Ausnahmsweise neue Tage, neue Zeiten!

Einladung zum Einsatz vom 2. Mai in der Schintere, Franzosenweg und vom 16. Mai im Gwattmoos im Gwatt, beide Thun

Montag, 2. Mai Schintere, Treffpunkt 13Uhr, Dauer bis ca. 16Uhr

Wir bauen den Besucherteil mit Profis um, sind aber froh um ein paar fleissige Freiwillige, die uns zur Hand gehen mit Einsaat, Pflanzung von Sträuchern und Feinarbeiten. 

Montag, 16. Mai, Treffpunkt Ende Moosweg im Gwatt, 13-ca. 16Uhr

Wir müssen ein paar dürre Eschen fällen, weil diese unseren Zaun oder gar unsere Weidetiere beschädigen oder verletzen könnten. Aus dem Holz schichten wir, wie immer,  schöne Holzhaufen. Zudem wollen wir noch wenige Schwarzerlen pflanzen. 


Allgemeine Infos zu den Arbeitseinsätzen:  

Samstagseinsätze dauern von 9 Uhr bis rund 13.00/14.00 Uhr. Arbeiten: Jäten, Mähen.... Details werden rund 2 Wochen vor dem Einsatz an die angemeldeten Personen per mail bekannt gegeben.

Nachmittagseinsätze dauern in der Regel von 13-16/17Uhr. Diese Daten werden jeweils im Verlauf des Frühlings bekannt gegeben. Zvieri inbegriffen!

Mitnehmen: gute Schuhe, allenfalls Stiefel, Sonnenschutz, Handschuhe, Wechselkleider

Znüni: dafür ist gesorgt: vielfältig, fein und für alle etwas...., inkl. warme und kalte Getränke. 

Anmeldungen: bis jeweils zwei Tage vor dem Einsatz an verena.wagner@natuerlichnatur.ch oder 079 622 50 79. Bei Fragen einfach melden.

Alpensegler  - "Willkommen in der Stadtkirche Thun!"

Der Lockruf für die Alpensegler in höchster Höhe auf der Stadtkirche ist nicht mehr im Ruhemodus. Bereits 2017 und 2018 haben wir ein Paar beim Nestbau beobachten können - dieses Jahr hat es rundum geklappt. Es brauchte Geduld... und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Unser Ziel ist es, den Alpensegler als sommerlichen Gast an der Stadtkirche, für Thun und damit für die Zukunft am Tor zum Berner Oberland zu gewinnen.

Der Rufton Alpensegler ist jetzt aktiviert. Wir feiern einen ERFOLG, Details folgen im Frühling 2022!

Eindrücke